Angkor entstand vor etwa 1200 Jahren als königliche Stadt Hariharalaya. 
Jayavarman II verlegte damals aus strategischen Gründen seine Residenz an den
See Tonle Sap. Unter den nachfolgenden "Gottkönigen" wuchs Angkor zu jenem
Komplex von Anlagen, den die Nachwelt heute dem Dschungel wieder entrissen hat.

Angkor Wat
Das grossartigste Meisterwerk der Khmer ist heute noch das grösste religiöse Monument der Welt. Alle 9 Türme waren ursprünglich vergoldet. Gott Indra, sagt man, habe selbst Hand angelegt beim Bau dieses Tempels, denn die wahre Grösse von Angkor Wat liegt in seiner Architektur.
Angkor Tom
Jayavarman VII legte seine "grosse Hauptstadt" als riesiges Quadrat mit 3km Seitenlänge an, in dessen Mitte steht der Bayon, eines der geheimnisvollsten sakralen Bauwerke. Das stupaförmige Zentrum des Bayons wird aus Gesichtstürmen gebildet, die mit ihrem Lächeln den Besucher verfolgen.
Die DVD ist eine Führung durch Angkor und zeigt:
Ta Prohm
Im Dschungel versunken und im Urzustand belassen steht Jayavarmans Kloster zu Ehren seiner Mutter. Zerfallende Tempel im Würgegriff von Kapokbäumen machen ihn zur romantischten Anlage Angkors. 
Banteay Srei
Nicht von königlicher Hand erbaut ist die "Zitadelle der Schön-heit". Der kleine Tempel am Fusse der Kulenberge beeindruckt durch Fülle und Schönheit seiner Reliefs, die Geschichten aus den Hindu-Epen Mahabarata und Ramayana zeigen.
Wissenswertes über Angkor in Bild und Ton erfahren Sie weiters von den Anlagen Preah Khan, Preah Ko, Bakong, Pre Rup, Srah Srang, Phimeanakas, Baphuon, Elefantenterrasse, Terrasse des Leprakönigs, Neak Pean, Ta Som und Banteay Kdei.
Anklicken des Filmstreifens öffnet die Vorschau der DVD, einem kurzen Trailer mit Filmauszügen.
Angkor, ein Filmerlebnis auf DVD , 43 Minuten,
               deutsch, mit Lauftitel der Anlagen.
Hier können Sie die DVD kaufen (CHF 18.- bzw. Euro 15.-)
Angkor DVD